Homepage |  | Comics |  | zurück  


 

 


326 Jagd durch Eis und Schnee Februar 2003



" Das muss kesseln! "
wäre ebenfalls ein guter Titel gewesen.
Das Cover zeigt einen flotten Dreier aus Abrabrax, Brabax und der Ratte bei der Abfahrt in einem Suppentopf, der von blutrünstigen Wölfen verfolgt wird. Die Darstellung der Vierbeiner als gefährliche Kreaturen wird die Anhänger des ProWolf e.V. nicht amüsieren, schließlich soll der Wolf doch bald wieder alle deutschen Großstädte besiedeln.
 


In Folge der Explosion bekommt Samurai Toru das schwere Schiffsgeläut ans Haupt geknallt, was ihn in den Zustand stark verminderter Zurechnungsfähigkeit versetzt. Toshiko ist außer sich, aber Abrax weiß Rat. Califax soll dem Geschädigten mittels seiner Patentmedizin wieder auf die Beine helfen. Doch der nicht vorhandene Beipackzettel begünstigt eine mittelschwere Fehlindikation durch Überdosierung.
Der Kahn ist mittschiffs auseinander gebrochen und die Ratten verlassen ihn. Die Ratten sind hier einmal Ori und Gami und zum zweiten die Schiffsbesatzung samt Erster-Klasse-Passagiere.

Die beiden Ninjas tun das auf ihre erfinderische Art, indem sie sich an die Lehren von Meister Win-Dsur-Fing erinnern und sich in Beachboy-Manier entfernen. Äußerst ärgerlich ist, dass Ori und Gami die Dose in ihrem Besitz haben, deren Bedeutung für sie vermutlich kein Geheimnis ist.
Die Schiffer benutzen das für solche Fälle vorgesehene Beiboot. An Bord bleiben die Abrafaxe samt Ratte sowie Toshiko und ihr Vater.
Die Ninjas und die Abrafaxe bezichtigen sich gegenseitig des Sprengstoffanschlags, nur unsere Ratte weiß es besser. Sie macht aber ihre Schussligkeit wieder gut, indem sie einen praktischen Tipp gibt. Im Bauch des Wracks dümpeln drei sehr schöne Kochkessel vor sich hin, die sich prima als Transportmittel verwenden ließen. Man bringt die Töpfe nach oben und dann zu Wasser. Die Pötte erzeugen ausreichend Auftrieb, alle Schiffsbrüchigen können sich einschiffen bzw. eintopfen.
Samurai Toru beweist in seiner Weinseeligkeit einen sehr ausgeglichenen Charakter. Es zeigt sich hier, dass Califax den Rosmarin-Extrakt mit hundertprozentigem Methanol braut.
Bald erreichen die sechs das rettende Ufer, aber schon bahnt sich neue Unbill in Form eines Wirbelsturms an. Die Gestrandeten ziehen noch schnell ihre Töpfe an einen höheren Punkt und verstecken sich darunter. Solch einem überdimensionalen Helm kann das Lüftchen nichts anhaben. Califax topft mit Toshiko und da im Dunkeln gut Munkeln ist, kommt es zwischen beiden zu einer romantischen Märchenstunde. Es läuft die Sage von der Schneefrau. Am Ende der Erzählung hat sich auch der Sturm gelegt. Doch die Topf-Kuppel lässt sich nicht anheben. Abrax und Brabax sind inzwischen auch wieder an der Oberwelt und sehen zwei Wölfe auf Califaxens Schutzdach stehen, kein Wunder dass es klemmt.

Um die Wölfe wegzulocken, begeben sie sich mit ihrem Renn-Kessel in die Eisrinne, der Hackl-Schorsch hätt's nicht besser gekonnt.
Die Schussfahrt endet unweit eines Flussufers. Ein blinkender Gegenstand lockt die beiden an. Es ist ihre Dose, die sich als Accessoires einer Eisplastik präsentiert. Diese Plastik entpuppt sich bei näherer Betrachtung als Duo Origami. Entweder haben die beiden Ninjas der Medusa zu lange in die Lichter geblickt oder sie sind lediglich wie Lots Alte zur Salzsäule geworden. Jedenfalls wirken sie in ihrer Starre recht leblos. Aber vielleicht ist noch was zu retten, ein Egon Olsen hat solch eine Hibernation auch gut überstanden.
Unterdessen ist auch der Rest der Truppe eingetroffen, was aber wiederum der Klippe den Rest gibt. Diese bricht ab und in den Fluss, die hungrigen Wölfchen bleiben traurig am Ufer zurück. Nun beginnt ein lustiges Eisschollen-Rafting.
An dieser Stelle hat auch der Zeichner des Titeltrios den Pinsel ab- bzw. übergeben. Die Faxe wirken plötzlich verändert. Gegen Abend erreicht die Schollenbesatzung ein am Flussufer gelegenes Kloster, in dem sie aufgenommen werden. Ein freundlicher und eloquenter Mönchs-Azubi übernimmt hier den Lexi-Part und gibt eine einführende Lektion in japanischer Bekleidungskunde.
Die anschließenden Reanimationsversuche der Sanitätsmönche scheinen von Erfolg gekrönt, Ori und Gami kehren aus dem zeitweiligen Nirwana in die Handlung zurück. Aber ob sie das auch zu danken wissen ...?
 


Fazit:
 
Ein schönes Heft, das Warten hat sich gelohnt!

 

 © Copyright 2000-2017 Orlando Seitenanfang | HomepageeMail | Impressum