Homepage |   | Oderwitz |   | Geschichte | Mühlen | Freizeit


 


Ist seit 2008 leider Geschichte. Friede seiner Asche.

Aber das Wetter kann uns keiner nehmen !


Wenn der Hahn kräht auf dem Mist,
ändert sich's Wetter oder bleibt wie's ist.

In Anlehnung an diese alte und gelegentlich sogar zutreffende Bauernregel hat sich seit Pfingsten 2000 die "meteomedia AG" mit einem Wetterstudio in Oderwitz etabliert.
Es nennt sich "Wetterstudio Ost / Zittauer Gebirge" und befindet sich im ehemaligen Gemeindeamt von Oberoderwitz.

In Deutschland existieren zur Zeit fünf Wetterstudios des Kachelmann'schen Unternehmens (Hiddensee, Borkum, Bochum, Oderwitz und Bad Dürrheim) mit über 450 angeschlossenen Wetterstationen (Tendenz steigend).

Die Kachelmann'sche Devise lautet dabei:
"So wie wir heute messen, werden wir morgen vorhersagen."
Vorbeterin dieses Leitsatzes  war schon im Jahr 1953 die weltbekannte Zittauer Bierbrauerin Frida Schluckauf:
"So wie wir heute trinken, werden wir morgen aussehen." Sie ist als "AktivistIn der ersten Runde" in die DDR-Geschichte eingegangen.
Doch genug der (n)ostalgischen Abschweifungen.

Die spezifischen Wetterstationen unserer Region stehen in Oderwitz (2x), Zittau, Oybin, Jonsdorf sowie auf dem Hochwald (mit 749 m der zweithöchste Berg des Zittauer Gebirges).



Das Einweihungs-Wettermacher-Trio:
Wetterfee, Chef-Meteorologe und Wettergott



Der allseits bestens bekannte sowie berühmte Wetterfrosch und Entertainer Jörg Kachelmann ließ es sich natürlich nicht nehmen, persönlich zu erscheinen und dem neuen Studio die Weihe zu verpassen. Auf Grund dessen soll sich das hiesige Wetter schon leicht verbessert haben
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Aktuelles "Unwetter" in Deutschland






"Verantwortlich fürs Wetter ist aber der dort oben!"

Leider kann sich der Mitteldeutsche Rundfunk (mdr) das Sachsenspiegelwetter und die Wetterberichte im Hörfunk seit 2004 angeblich nicht mehr leisten. Der nun unter Vertrag stehende Deutsche Wetterdienst hat mit der Görlitzer Meßstelle aber immerhin auch eine Station in der Oberlausitz (gegenüber den etwa 15 Stationen von Kachelmanns Wetterküche).
Ein wirklicher Qualitätssprung für unsere Ecke.
Doch Jörg Kachelmann ist nicht nachtragend, er beabsichtigt (noch) keinen Rückzug.
 
Alle Befürchtungen sind leider wahr geworden. Laut Jörg Kachelmann hat der staatlich finanzierte Deutsche Wetterdienst mit seinen Dumpingpreisen die Schließung des Oderwitzer Wetterstudios zu verantworten.
Immerhin werden die aktuellen Wetterdaten weiterhin an "meteomedia" übertragen und zum Wettermachen benutzt.
Das unter der Regie der Gemeinde betriebene Wetter-Kabinett ist davon allerdings nicht betroffen. Auch die Studio-Technik konnte übernommen werden.
Das Wetter-Kabinett ist weiterhin montags bis freitags geöffnet.

 
 

Damit sich auch weiter entfernt lebende von der schönen Landschaft der Oberlausitz ein Bild machen können, wurde an exponierter Stelle hoch über dem Wetterstudio eine Kamera installiert.

Schlechtes Wetter erkennt man an den Regentropfen auf dem Objektiv.
In den Stunden der Finsternis kann man die beeindruckende Skyline von Oderwitz betrachten.

 

Als kleinen Service kann ich eine Auswahl von Wetterbildern der vergangenen Jahre für die einzelnen Monate anbieten.

 
Januar  
Februar  
März  
April  
Mai  
Juni  
Juli  
August  
September  
Oktober  
November  
Dezember  
   
Diverses  

 
   
   
 


 

 

 © Copyright 2000-2017 Orlando Seitenanfang | HomepageeMail | Impressum